Von der Möglichkeit einer Insel (oder aber von der Chance auf eine entautomatisierte Wahrnehmung)

(…) Das lässt Victor Sklovskijs 1916 geschriebenen Text “Kunst als Verfahren” anklingen, in dem das Kunstwerk als eine Technik beschrieben wird, die unsere Wahrnehmung entautomatisiert und das scheinbar Vertraute verfremdet.

 

Der gesamte interessante Beitrag von Gerd Roscher (emeritierter Professor einer Filmkunst-Klasse an der Hfbk-Hamburg) http://www.gerdroscher.net/texte/fotofilm-und-verganglichkeit

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: